| 12.04 Uhr

Zeiten ändern sich
Mit Fats Domino zur Arbeit

Manche Dinge ändern sich einfach. Das ist mir vor allem letztens auf dem Weg zur Arbeit aufgefallen. Musik ist für mich im Auto unabdingbar. Und wenn ich nicht gerade eine meiner CD's in den Player geworfen habe, dann höre ich eben Radio.

 

In den letzten Jahren war es vor allem immer WDR 2, den ich mir angehört habe. Musik ok, informativ und so für nebenbei absolut hörenswert. Doch diesmal war es anders. Ich suchte rum, einfach so und blieb bei einem Song hängen. Fats Domino mit "Bluberry Hill". Toll, dachte ich mir. Der Song gefiel mir. Alte Musik, besonders die aus den 40ern und 50ern, gefällt mir sowieso gut. Weiter ging's dann mit Frank und Nancy Sinatra mit "Something stupid".
Wie sich dann herausstellte hatte ich WDR 4 angepeilt. Einen Sender, den ich auch oft sehr gerne höre - nicht wegen seiner Schlager-Affinität denn eher wegen seinen Sendungen rund um Jazz, Swing und generell alter Musik eben genannter Jahrzehnte.


"Wie sich doch die Zeiten ändern", dachte ich mir dann. Kann ich mich noch gut erinnern wie ich vor etwas mehr als 20 Jahren total erfreut über den Sender "1Live" war. Das muss so Mitte der 90er gewesen sein. Damals dachte ich mir "... alles alte Säcke, die WDR 4 hören".
Naja, irgendwann wechselte ich dann zu WDR 2, weil er mir doch informativer wirkte und: mir auch die Musik besser gefiel. Und nun ist es eben dann auch noch WDR 4. Die Zeiten ändern sich eben und man wird älter - ich kann es nicht leugnen. Davon zeugen auch immer mehr graue Härchen, die sich mittlerweile überall auf meinen Kopf wieder finden.
Wer weiß, wenn ich mal Rentner bin, vielleicht bin ich dann auch Freund von Heimatmelodien und Heimatfilmen... Sissi und so...