| 11.23 Uhr

Da staunt ganz Meerbusch

Ein bisschen Magie und Zauberei darf auch im neuen Jahr nicht fehlen. Wie auch in den Jahren zuvor lädt der Meerbuscher Zauberer Jean Olivier wieder zu einem zauberhaften Abend ins Forum Wasserturm ein. In diesem Jahr heißt die Show „Meerbusch staunt - die Zaubergala“ - und diesmal sogar noch für einen guten Zweck. Von Kellys Grammatikou

Meerbusch. Jean Olivier ist für viele Meerbuscher schon längst kein Unbekannter mehr. Seit einigen Jahren begeistert er die Meerbuscher und Besucher weit über Meerbusch Stadtgrenzen hinaus mit seinen Zaubershows, die er damals bis zum letzten Jahr noch unter dem Titel „Das Meerbuscher Sonntags-Varieté – Jean Olivier & Friends“ präsentiert.

„Für 2019 gibt es nun ein paar kleine Änderungen“, erzählt uns der Zauberer. Es nichts gravierendes, aber die Entwicklung der Shows haben diese Neuerungen eben mit sich gebracht, erklärt er. „Während die Shows wuchsen und sich immer weiter entwickelten, reifte aus dieser Entwicklung eben auch das neueste Showkonzept heran, das in ’Meerbusch staunt’ Ende Februar nun der Öffentlichkeit präsentiert wird“, so Jean Olivier weiter. Neu ist in diesem Jahr auch die Kooperation mit dem Verein „Meerbusch hilft“ - hier steht das soziale Engagement im Vordergrund. Der Zauberer erklärt: „Magie funktioniert nur im Miteinander. Dieser Gedanke sollte sich auch im sozialen Engagement niederschlagen. Deshalb sammelt der Verein direkt vor den Vorstellungen Kleidung, Schuhe, Handtücher und Bettzeug in allen Größen. Unsere Künstler machen übrigens auch mit.“

Und die Künstler - das sind in diesem Jahr Jennifer Martinez und Maxim Maurice (sie präsentieren Quick Change und Großillusionen), René Albert (er zeigt die Magie der Lichtjonglage), Nikolai Striebel (mit der Manipulation und Entfesselung), Herr Lucas (präsentiert das magische Klassenzimmer) und natürlich der Gastgeber selbst: Jean Olivier (Moderation und Technik Zauberei).

Auch in diesem Jahr präsentiert der Meerbuscher Magier die Creme de la Creme der Zauberwelt und verbindet damit auch wundersame Weise Comedy und Zauberei.

(Report Anzeigenblatt)