| 12.51 Uhr

Ganz Meerbusch ist fest in Narrenhand

Ganz Meerbusch ist fest in Narrenhand
+++ Rathaus unter Wasser +++ Viel Rauch um Nichts +++ Trojanisches Pferd im Rathaus +++ Von Kellys Grammatikou

- Kurz zusammengefasst wären das wohl die aktuellsten Newsticker für den Rathaussturm am Donnerstag in Büderich gewesen. Ganz gleich was die submarinen Mannen rund um Unterwasserkönigin Angelika Mielke-Westerlage auch gemacht haben, dem Sturm und der Eroberung des Rathausschlüssels hatten sie nichts entgegen zu bringen. Während auf der Straße Poseidon Michael Gorgs den Dreizack schwang, versuchten der Nierster Prinz Florian I. Neuhausen nebst Hofstaat sowie das Lanker Kinderprinzenpaar Prinzessin Maya und Prinz Philipp und zahlreiche Jecken und Narren, das submarine Rathaus zu stürmen. Mit unterhaltsamen Gardetänzen der Garden der Heinzelmännchen und der Kött on Kleen versuchte man das maritime Herz der Bürgermeisterin zu erweichen. Keine Chance. Vom Nierster Kinderprinzenpaar war zunächst nichts zu sehen. Der Prinz, hoch technisiert, hatte sich mittels Tablet ins Rathaus gehackt und wollte per Knopfdruck die Barrikaden sprengen. Es gab auch einen Knall und viel Rauch. Sehr viel Rauch, dass selbst die Bürgermeisterin nebst ihren Meerjungmännern ganz schön eingenebelt wurde. Doch die Barrikade hielt stand. „Viel Rauch um nichts“, kommentierte eine sich in Sicherheit wiegende maritime Bügermeisterin. Nichts ahnend jedoch, dass sich das Nierster Kinderprinzenpaar Amelie I. und Marius I. bereits wie ein „Trojanisches Pferd“ auf den Balkon des Rathauses geschlichen hatten und so schließlich an den begehrten Stadtschlüssel kamen

(kg)

Foto: Nele

(Report Anzeigenblatt)