| 09.23 Uhr

Haltestellenschilder in Meerbusch werden erneuert

Meerbusch. Rund 150 Haltestellen in Kaarst und Meerbusch bekommen neue Schilder und Masten. Die Schilder sind mit den Nummern der Bussteige versehen, die Inhalte sind teilweise aktualisiert. Von Alexander Ruth

Die neuen Haltestellenschilder haben ein modernes Design, das für die Fahrgäste besser lesbar ist, und bestehen aus einem Aluminium-Rahmen und einer Kunststoff-Platte, die mit einer Folie beklebt ist; eine große Erleichterung für die Mitarbeiter der Rheinbahn, die die alten, fast 25 Kilogramm schweren, Metallschilder nur zu zweit bewegen konnten. Die neuen Schilder sind schnell und ohne Kraftaufwand austauschbar, wenn sich etwas ändert – zum Beispiel beim Fahrplanwechsel, wenn neue Ziele oder Liniennummern dazu kommen.

Die Montage aller Schilder ist in Kaarst gerade abgeschlossen, in Meerbusch beginnt sie in Kürze und dauert mehrere Wochen. Im April sind die Arbeiten voraussichtlich beendet. Als nächstes erneuert die Rheinbahn die Tafeln in weiteren Städten im Kreis Mettmann, so dass nach und nach alle Schilder im gesamten Rheinbahn-Netz ausgetauscht sind.

(Report Anzeigenblatt)