| 06.00 Uhr

Starthilfe für die Querkopf-Akademie

Starthilfe für die Querkopf-Akademie
Zuwendungsbescheid für die Querkopf-Akademie (von links): Julia Meisel, Lena Muhs, Ulla Bundrock-Muhs und Kreisdirektor Dirk Brügge im Grevenbroicher Ständehaus. FOTO: M. Reuter
Rhein-Kreis Neuss. Einen Zuschuss im Rahmen des Förderprogramms „Demokratie leben!“ bekam jetzt die Querkopf-Akademie in Meerbusch. Kreisdirektor Dirk Brügge und Julia Meisel vom Kommunalen Integrationszentrum übergaben den Zuwendungsbescheid über 500 Euro an Ulla Bundrock-Muhs und Lena Muhs im Grevenbroicher Ständehaus. Von Kellys Grammatikou

Das Bundesförderprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“, das im Rhein-Kreis Neuss federführend durch das Kommunale Integrationszentrum umgesetzt wird, unterstützt Projekte mit den Schwerpunkten „Extremismus-Prävention“, „Antirassismus-Arbeit“ oder „Menschen- und Kinderrechte“. Und das passt gut zur Querkopf-Akademie.

Sie möchte mit dem Vorhaben „Echte Teilhabe von Kindern und Jugendlichen in den drei Säulen Schule, Offene Jugendarbeit und Kommunalpolitik“ ein Netzwerk von sogenannten Demokratieförderern und Demokratieförderinnen aufbauen. Diese sollen durch die Weitergabe ihrer Erfahrungen in Modellprojekten die Vision von echter Einbindung Jugendlicher in reelle Entscheidungsprozesse verwirklichen. Mit dem Zuschuss der Partnerschaft für Demokratie im Rhein-Kreis Neuss wurde der Startschuss gegeben.

„Der Politikverdrossenheit von Jugendlichen wird mit diesem Projekt entgegengewirkt. Die Jugendlichen sollen durch die Möglichkeit, sich konstruktiv zu engagieren, das Gefühl erhalten, ernst genommen und gehört zu werden“, so Kreisdirektor Brügge. Dadurch würden sie gestärkt, um sich gegen extremistische Rekrutierungsversuche gleich welcher Art zu wehren.

Interessierte, die ebenfalls ein Projekt in den genannten Themenfeldern initiieren wollen, können die entsprechenden Formulare und Informationen auf der Internet-Seite www.rhein-kreis-neuss.de unter den Stichworten „Verwaltung & Politik“ und „Demokratie leben!“ einsehen und herunterladen. Ansprechpartnerin ist Julia Meisel. Ihre E-Mail-Adresse lautet julia.meisel@rhein-kreis-neuss.de.

(Report Anzeigenblatt)