| 14.43 Uhr

Ärztekongress im Rhein-Kreis Neuss

Ärztekongress im Rhein-Kreis Neuss
Zu Besuch beim Kongress für Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und medizinisches Fachpersonal war auch Meerbuschs Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage geladen. FOTO: S. Büntig
Rhein-Kreis Neuss/Neuss. Die NRNW Update-Kongress 2019 für Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und medizinisches Fachpersonal fand jetzt im Rhein-Kreis Neuss statt. Von Kellys Grammatikou

Auch in der heutigen Zeit, die geprägt ist von Stress und Zeitnot, finden engagierte Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und andere „Gesundheitsdienstleister“ mit Freude Zeit, sich gemeinsam fortzubilden, zu kommunizieren und auszutauschen, um für ihre Patienten eine sich ständig verbessernde Versorgung sicherzustellen und Behandlungen nach den neuesten medizinischen Standards zu gewährleisten.

Im Dorint Kongresshotel Düsseldorf/Neuss fand jetzt der NRNW Update-Kongress für Ärzte, Apotheker, Zahnärzte und medizinisches Fachpersonal statt. Die Niederrhein Netzwerk eG – die Genossenschaft der Heilberufe – begrüßte dazu mehr als 450 Teilnehmer, die ein vielfältiges medizinisches Spektrum aus mehr als acht komplexen Themengebieten erwartete.

Die Niederrhein Netzwerk eG – Ihre Genossenschaft der Heilberufe schuf mit dem NRNW Medizin Update Kongress 2019 wieder einmal ein Forum, das die Begegnung und den Austausch von Praktikern, Klinikern und Wissenschaftlern weiter förderte. „Das gemischte, aber gezielt angesetzte Programm garantierte einen aktuellen Überblick über zentrale Fachbereiche der Praxis sowohl für Ärzte, Apotheker, Zahnärzte als auch für Assistenzpersonal“, so Dr. Markus Groteguth, Vorstand Niederrhein Netzwerk eG. „Genau hier ist die NRNW – die Genossenschaft der Heilberufe – das Bindeglied zwischen den Fachgruppen.“

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke eröffnete in diesem Rahmen die regionale Notarztfortbildung am Niederrhein. Die Fortbildungskooperation des NRNW mit der AGNNW (Arbeitsgemeinschaft Notärzte in NRW) unter der Leitung des Vorsitzenden Dr. Peter Gretenkorth und des Rhein-Kreis Neuss, vertreten durch Marc Zellerhoff, Ärztlicher Leiter Rettungsdienst, stieß auf großes Interesse.

Die medizinischen Schwerpunktthemen auf dem Kongress 2019 waren die großen medizinischen Volkskrankheiten wie Koronare Herzkrankheit, Asthma, COPD und Diabetes, die Inhalte der so genannten „DMP“ (Disease-Management-Programme), die mit strukturierten Behandlungsprogrammen den Krankheitsverlauf bei chronisch kranken Menschen verbessert. Ein weiterer Schwerpunkt war dem „Leit(d)symptom Rückenschmerzen“ gewidmet, zu dem Spezialisten aus den Fachgebieten Orthopädie, Neurochirurgie, Physiotherapie, Schmerztherapie und Psychotherapie die Kongressteilnehmer auf den neuesten Stand der interdisziplinären Diagnostik und Therapie brachten.

Professionelle Nachhilfe bekamen die Mediziner zum Thema „Zeit und Geld“. Durch Profis aus der Management- und Bankenwelt wurden die Ärzte und Apotheker an das Thema Vermögensbildung herangeführt, das entgegen landläufiger Meinung gerade Ärzten eher fremd ist. Im Alltag der Praxis bleibt kaum Raum für die Themen wie z.B. unabhängige Altersvorsorge, so dass dieses Forum von den Teilnehmern sehr interessiert wahrgenommen wurde. Der besondere Dank der Veranstalter galt dem Landrat des Rhein Kreis Neuss, Hans-Jürgen Petrauschke und der Bürgermeisterin von Meerbusch,

Angelika Mielke-Westerlage

, für ihre aktive Teilnahme an den hoch kompetenten Fachdiskussionen zur aktuellen und zukünftigen Versorgungssituation der Patienten in Nordrhein-Westfalen. Dr. Markus Groteguth, Vorstand der Niederrhein Netzwerk eG und Allgemeinmediziner aus Meerbusch: „Eine rundum gelungene Veranstaltung mit tollen, kompetenten Referenten und bereichernden Diskussionen. Eine fantastische Location mit dem Dorint Kongresshotel Düsseldorf/Neuss und eine perfekte Organisation vom Team der Managementagentur SeCoMe – Ihr Medical Manager. Wir werden uns auch weiterhin für eine gute Versorgung unserer Patienten einsetzen.“

(Report Anzeigenblatt)