| 11.50 Uhr

Aktionen zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember

Aktionen zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember
Zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember bietet das Kreisgesundheitsamt Aktionstage an. FOTO: Thinkstock_89138087_iStock_Alexandr Tkachuk
Rhein-Kreis Neuss. Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Schon ab 28. November starten die ersten Aktionen im Kreis zum Thema Aids. Von Alexander Ruth

Auch wenn sich die Therapiemöglichkeiten in den vergangenen Jahren erheblich verbessert haben, ist die Krankheit nicht heilbar. Ende 2017 waren bundesweit rund 85 000 Menschen an Aids erkrankt, etwa 3 200 Menschen haben sich neu infiziert. „Leider ist die Zahl der Neuinfizierungen bei den Menschen unter 25 Jahren in den letzten Jahren um 20 Prozent gestiegen“, berichtet Gabriele Neumann, Aidsberaterin im Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss. Sie betont, wie wichtig Prävention ist: „Viele Menschen wissen gar nichts von ihrer HIV-Infektion, weil sie keinen Aids-Test durchführen lassen. Wir bieten solche Tests, zum Teil auch kostenfrei, an.“

Zusammen mit Partnern informiert Gabriele Neumann rund um den Welt-Aids-Tag an Info-Ständen in Neuss, Grevenbroich und Dormagen über HIV-Übertragung, das Risikoverhalten und ruft zur Solidarität mit den Betroffenen auf. Am Mittwoch, 28. November, von 10 bis 13.30 Uhr steht ein Infostand in Dormagen vor dem Rathaus. Mit dabei sind Vertreter des Stadtjugendamtes, die Schulsozialarbeiterin vom BBZ Dormagen Christiane Winkels und Schüler der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule Nievenheim. Am Donnerstag, 29. November, lädt die Kontaktstelle der Caritas an der Bergheimer Straße 13 in Grevenbroich von 11 bis 13.30 Uhr zu einem Aktionstag ein. Am selben Tag von 15 bis 16.30 Uhr können Besucher sich in der RheinFlanke in der Alten Feuerwache in Grevenbroich zum Thema Aids informieren.

Am Freitag, 30. November, informieren Schüler und die Schulsozialarbeiterin Gaby Hartmann von 9.30 bis 13.30 Uhr an einem Infostand im BBZ Grevenbroich an der Bergheimer Straße. Ebenfalls ein Infostand steht am Freitag, 30. November, von 9.30 bis 13.30 Uhr vor dem Rathaus in Neuss. Ridvan Ucar „Ritchie“, Streetworker der Diakonie, ist hier der Ansprechpartner, zusammen mit weiteren Streetworkern vom Sozialdienst Katholischer Männer (SKM) Neuss und Schülern der Maximilian-Kolbe-Schule. Am selben Tag steht ein Infostand von 9.30 bis 13.30 Uhr im BBZ Hammfeld in Neuss mit Schülern und dem Schulsozialarbeiter Marcel Beeck.

Das Theaterstück „Dossier Ronald Akkerman“ wird am Montag, 3. Dezember, vor Schülern im BBZ Neuss Weingartstraße aufgeführt. Einen Tag später sind die Schauspieler mit diesem Stück an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Grevenbroich zu Gast.

Das Kreisgesundheitsamt bietet einen kostenfreien, anonymen Aids-Labor-Test an. Bei diesem Test steht das Ergebnis nach rund drei Tagen fest. Darüber hinaus gibt es einen Aids-Schnelltest für 6,30 Euro, bei dem das Ergebnis nach etwa 30 Minuten feststeht. Interessierte können diese Tests erst mehrere Wochen bzw. Monate nach einer vermeintlichen Ansteckung machen.

Neben diesen HIV-Tests berät Aidsberaterin Gabriele Neumann auch persönlich. Ihre Sprechstunden sind dienstags von 13.30 bis 15 Uhr sowie donnerstags von 9 bis 11.30 Uhr sowie nach Vereinbarung in Neuss an der Oberstraße 91. Im Gesundheitsamt in Grevenbroich an der Lindenstraße 10 findet ihre Sprechstunde immer mittwochs von 9 bis 11.30 Uhr statt. Interessierte können online einen Termin reservieren auf der Internetseite des Kreises unter www.rhein-kreis-neuss.de im Bereich Onlinedienste.

(Report Anzeigenblatt)