| 16.32 Uhr

Faszientraining mit dem TSV

Bösinghoven. Der TSV Meerbusch bietet auch in diesem Jahr wieder „Faszientraining“ für Mitglieder und Gäste im TSV Trainingscenter in Bösinghoven unter Leitung von Simone Rudolph an. Im Montags-Kurs, der um 18.00 Uhr stattfindet, gibt es noch freie Plätze. Von Kellys Grammatikou

Bei diesem Fitness-Angebot geht es um das, was den Körper im Innersten zusammenhält: Die Faszien sind das kollagene Bindegewebsnetzwerk das Knochen, Muskeln, Sehnen und Organe verbindet. Außerdem enthält die höchstens drei Millimeter dicke Schicht aus Elastin, Kollagen und Bindegewebszellen Nervenenden, die Informationen wie Schmerz übermitteln. Wenn Menschen die Faszien falsch oder zu viel belasten oder sich zu wenig bewegen, können sie sich verdrehen oder verkleben. Mögliche Folgen sind Gelenk- oder Rückenschmerzen, Verspannungen, Taubheitsgefühl oder eingeschränkte Bewegung. Genau hier setzt nun das Faszientraining an.

Spezielle Übungen sollen die Faszien wieder gleiten lassen. Einerseits gehören dazu unterschiedliche Abläufe, die den Körper mit Dehnen, Federn oder Schwingen beweglich machen sollen.

Andererseits ist eine zylinderförmige Schaumstoffrolle Hauptakteur der Faszienfitness. Sie massiert Beine, Rücken oder Fußsohlen tief unter der Haut.

Weitere Infos unter tsv-meerbusch.de oder in der TSV Geschäftsstelle unter Telefon 02159 819964, E-Mail: gs@tsv-meerbusch.de

(Report Anzeigenblatt)