| 13.42 Uhr

1.600 Euro an Silvester erlaufen

1.600 Euro an Silvester erlaufen
Lank-Latum (stb). Am letzten Tag im alten Jahr fanden sich 170 Teilnehmer zum traditionellen Silvesterlauf auf der Theo-Mostertz Sportanlage in Lank-Latum ein. Bereits zum dritten Mal fand diese Laufveranstaltung der Meerbuscher Sportvereine SSV Strümp, Adler Nierst, TSV Meerbusch und Osterather Turnverein statt. Dieter Schmitz, Leiter der Laufsportabteilung beim TSV Meerbusch, hatte bereits im Vorfeld erklärt: „Gemeinsam etwas Gutes zu tun entspricht dem Selbstverständnis von uns Sportlern“. Der Erlös von 1.600 Euro aus den Start- und Spendengeldern geht in diesem Jahr an die Hospizbewegung Meerbusch. Laufstrecken von 30, 60 und 90 Minuten sowie eine Walkinggruppe wurden ab 10.30 Uhr von Lank aus über die Feldwege von Nierst und Langst-Kierst bewältigt. Am Ende waren sich alle einig, vor dem Jahreswechsel noch einmal richtig was für sich und andere getan zu haben. Nach den einzelnen Läufen, die durch orkanartige Boen erschwert wurden, trafen sich die meisten Läufer-und Läuferinnen zum Abschluss im neuen Vereinsheim des TSV Meerbusch und wurden mit Kaffee und selbst gebackenen Leckereien belohnt. Da zum Start keine Startpistole vorhanden war, übernahmen dies symbolisch durch Händeklatschen der stellvertretende Bürgermeister Leo Jürgens, der stellvertretende Vorsitzende der Hospizbewegung Meerbusch Wolfgang Stoffel und der Lauftrainer des SSV Strümp Wolfgang Eirmbter (rechts im Bild). Foto: stb Von Alexander Ruth
(Report Anzeigenblatt)