| 09.32 Uhr

Umstrittenes Prophetenwort

Strümp. In Strümp steht der nächste Bibelkurs mit Dr. Arnold Pfeiffer an: Krieg in Syrien, rund um Damaskus – der jüdische Staat in Gefahr. Was Nachricht unserer Tage sein könnte, wird in lebhaften Farben im Jesaja-Buch geschildert. Der König Ahas, der mit seinem Volk wie Espenlaub zittert, steht dem Propheten Jesaja gegenüber, der kundgibt: „Wenn ihr euch nicht an Gott haltet, werdet ihr keinen Halt haben!“ Luther, in seiner Bibelausgabe von 1545, hat den Satz auf prägnante Weise so formuliert: „Gläubt ihr nicht, so bleibt ihr nicht!“ Von Alexander Ruth

Das Zeichen, das dann vom Propheten angekündigt wird, ist von der christlichen Kirche als früher Hinweis auf Jesus als „Gottes und Marien Sohn“ gedeutet worden – eine Deutung, die in der heutigen Theologie heiß umstritten ist. Der Bibelkurs in der Strümper Versöhnungskirche, der am Mittwoch, 18. Juli, um 19.30 Uhr zusammenkommt, wird darüber nachdenken. Dr. Arnold Pfeiffer hat die Leitung.

(StadtSpiegel)