| 09.31 Uhr

Baum des Jahres am Hülsenbusch

Büderich. Seit 2007 bepflanzen die Büdericher Schützenkönige nahe der Schießanlage am Hülsenbusch den „Pfad der Jahresbäume“. Robert und Stefanie van Vreden setzten im vorigen Jahr noch eine Fichte, an Thomas Kepurra wird der Baum des Jahres 2018, also eine Esskastanie, erinnern. Mittlerweile haben auch viele frühere Majestäten die Idee aufgegriffen, so dass am Hülsenbusch mittlerweile 52 Bäume ihr Zuhause gefunden haben. Mit Schildchen und einer Vitrine werden die Bäume und ihre Besonderheiten erklärt. Seit 1989 wird der „Baum des Jahres“ durch das Kuratorium der „Dr. Silvius Wodarz Stiftung“ gekürt. Mit der Baumpflanzaktion wird nicht nur etwas für die Umwelt und Bildung sowie die Verschönerung des Naherholungsgebietes getan, sondern die Schützen kehren buchstäblich zu ihren Wurzeln zurück: Aus dem Jahre 1567 stammt der älteste schriftliche Beleg für die Existenz der Bruderschaft, in dem deutlich wird, dass die Bruderschaft genau in diesem Bereich über Waldbesitz verfügt hatte. Von Alexander Ruth
(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige